Freitag, 10. August 2012

Prunkvoll

hat mich die Stadt St. Petersburg überrascht mit ihren vielen Palästen, Kirchen, der Newa (Fluss durch St. Petersburg) und den vielen Kanälen.
Es gab so viel zu sehen, da waren 2 Tage Aufenthalt natürlich viel zu kurz, aber es reichte auf jeden Fall für den bleibenden Eindruck, dass ein Wiederkommen lohnt, diese schöne Stadt zu besuchen. Ein paar Eindrücke:
Die Erimitage, früherer Sommerpalast


Die Festung Peter und Paul


                                  Die Blutkirche mit ihren märchenhaften Kuppeln und Verziehrungen












Besonders beeindruckend war auch der Katharinenpalast, mit dem Bernsteinzimmer.









Hallo Klusi, hallo Jenny, schön, dass ihr bei mir mitlest. Freue mich sehr, dass ihr da seid.


AndreA

1 Kommentar:

  1. liebe andrea,

    es freut mich, dass du nun zu meinen lesern gehörst!!!

    herzlich willkommen...

    nun schau ich mich bei dir weiter um...

    lg nancy

    AntwortenLöschen