Montag, 2. Januar 2012

einfach anfangen

Eine Nacht drüber geschlafen und schon frage ich mich: Ist das richtig, ist das gut hier "öffentlich" zu schreiben. Tagebuch öffentlich?!? Widerspricht sich ja irgendwie von selbst. Deshalb werde ich das hier auch einschränken: Es wird bestimmt kein richtiges "Tagebuch" sein, was hier entsteht, denn bestimmte Themen werde ich auf jeden Fall außen vor lassen und hier nicht "behandeln". Aber bevor ich hier groß und lang und breit festlege was hier geschrieben wird und was nicht, lasse ich es erst einmal wachsen.
Ich / Wir werde n  ja dann erleben und sehen was und wie es sich entwickelt.

Wie zu sehen ist,  lese ich u.a. bei drei anderen Blogs mit. Ich habe sie in der Sidebar verlinkt, da sie mit meinen Vorsätzen zu tun haben. Bei der Lesenden Minderheit ( s. rechte Seitenspalte) lese ich schon seit letzem Jahr immer wieder mit) Ich lese selbst sehr gerne, muss aber zugeben, dass ich letztes Jahr bei den  Lesevorgaben nicht mehr hinterhergekommen bin, obwohl  nur alle 2 Monate ein bestimmtes "Buchthema" zu lesen war. Daraus folgt also, dass ich rückblickend gar nicht so viel gelesen habe. Habe immer noch "Altlasten" aus dem letzten Jahr auf meinem Nachttisch liegen.
 Später mehr dazu.
"Die Ordnungshüterin" (s. rechte Seitenspalte) habe ich letztes Jahr auch sporadisch mitgelesen aber nicht mitgemacht, d.h. ich habe die kleinen Aufgaben bezüglich ausmisten und aufräumen der eigenen 4 Wände nicht mitgemacht. Diesmal will ich versuchen am Ball zu bleiben. Die erste Aufgabe heute lautet: Schreibe auf einen Zettel, was dir in diesem Jahr am Herzen liegt, was du verfolgen willst. Der Zettel soll dann im Portmonaie aufbewahrt werden, damit man daran erinnert wird und am Ende des Jahres soll Bilanz gezogen werden. War ja irgendwie schon nicht einfach. Als erstes wollte ich drauf schreiben: bewusster leben. Einer meiner Vorsätze. War mir dann aber zu schwammig. Habe es konkretisiert und jetzt seht auf dem Zettel:
sich jeden Tag bewegen
Die "Ordunungshüterin" hat gestern noch einen zweiten Blog ins Leben gerufen: "Konsumruhe" (s. rechte Seitenspalte) Ich denke das Thema ist auch ein Aspekt meiner Vorsätze und deshalb werde ich auch dort regelmäßig vorbeischauen.


Andrea

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen